NEU!

TARIF- UND ARBEITSRECHT

Qualifizieren statt Entlassen

Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrates

Wer kann teilnehmen?
Betriebsratsmitglieder

Seminarinhalt
Die Metall- und Elektroindustrie, vorwiegend die Auto- und Autozulieferindustrie steht vor einem großen Wandel. Dies wird sich nicht nur auf die Betriebe und Unternehmen, sondern auch auf die einzelnen Arbeitsplätze und deren Anforderungen erheblich auswirken. Betriebsräte sind daher gut beraten, wenn sie dafür Sorge tragen, dass ihre Belegschaft frühzeitig auf diesen Strukturwandel vorbereitet wird. Im Seminar werden die Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrates zum Thema Qualifizierung aufgezeigt. Die Möglichkeiten aus dem Betriebsverfassungsgesetz, aus den Tarifverträgen sowie auch die Unterstützungsmöglichkeiten durch die Agentur für Arbeit nach dem Qualifizierungschancengesetz (seit 01.01.2019) werden dargestellt.

  • Wie kommt der Betriebsrat an den Qualifizierungsstand der Belegschaft?
    (Info-Rechte gemäß § 96 BetrVG und deren Durchsetzung)
  • Wie kommt der Betriebsrat an verbindliche Informationen bezüglich den künftigen Anforderungen an die Belegschaft? (Personalplanung gemäß § 93 BetrVG, Rechte des Wirtschaftsausschusses gemäß § 106 BetrVG)
  • Wie kann der Betriebsrat hieraus den konkreten Bildungsbedarf ermitteln und gegebenenfalls durchsetzen? (Möglichkeiten des § 97, insbesondere § 97 Abs. 2 BetrVG)
  • Wie hilft hierbei der Tarifvertrag Qualifizierung?
  • Welche Möglichkeiten ergeben sich aus dem Qualifizierungschancengesetz für das Betriebsratshandeln und die Beschäftigten?
  • Gemeinsames Fazit

Referent
Günther Stark, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Ludwigsburg


Termin
Ort
Seminar-
nummer
Seminar-
gebühr**
Online-
Anmeldung

26.03.2020
Stuttgart-Weilimdorf
92029 € 300,00
inkl. Verpflegung
Anmelden

Freistellung nach § 37.6 BetrVG **zzgl. MwSt.